Mit MyKey können Schlüssel mit beschränkten Fahrbetriebsarten programmiert werden, um ein sicheres Fahrverhalten durchzusetzen. Es können nur bis zu zwei Schlüssel mit Einschränkungen programmiert werden. Schlüssel, die nicht von Ihnen programmiert wurden, sind Administrator-Schlüssel oder Admin-Schlüssel.
Mit Admin-Schlüssel können Sie:
  • Einen MyKey mit bestimmten Fahrzeugbeschränkungen erstellen.
  • Bestimmte MyKey-Einstellungen programmieren.
  • Alle MyKey-Einschränkungen löschen.
Nach der Programmierung eines MyKey-Schlüssel können Sie auf der Informationsanzeige die folgenden Informationen ansehen:
  • Gesamtzahl der Admin-Schlüssel und MyKeys für das Fahrzeug.
  • Gesamtstrecke, die ein MyKey-Fahrer mit dem Fahrzeug zurückgelegt hat.
Beachte:  Jeder MyKey erhält dieselben Einschränkungen und Einstellungen. Sie können nicht individuell programmiert werden.
Beachte:  Bei Fahrzeugen mit Startknopf: Wenn beim Starten des Fahrzeugs sowohl ein MyKey als auch ein Admin-Schlüssel vorhanden ist, erkennt das System nur den Admin-Schlüssel.
Standardeinstellungen
Die unten aufgelisteten Funktionen sind nicht in jedem Fahrzeug vorhanden. Bei Fahrzeugen mit dieser Ausstattung können bei Verwendung eines MyKey die nachfolgenden Einstellungen nicht verändert werden:
  • Sicherheitsgurtwarner oder Belt-Minder™. MyKey schaltet das Audiosystem so lange stumm, bis Fahrer und in bestimmten Fällen auch Beifahrer ihre Sicherheitsgurte angelegt haben. Hinweis: Bei Fahrzeugen mit AM/FM-Radio einem Basis-Audiosystem erfolgt keine Radiostummschaltung.
  • Frühere Kraftstoffwarnung. Die Warnung für Kraftstoffreserve wird für MyKey-Fahrer früher aktiviert, sodass ihnen mehr Zeit zum Nachtanken bleibt.
  • Bestimmte Fahrerwarnungen, Stabilitätssysteme oder Einparkhilfen schalten bei Verwendung des MyKey-Systems automatisch ein. Dies gilt z. B. für Toter Winkel Überwachungssystem (BLIS), Querverkehrswarnung, Spurleitassistent oder Frontaufprallwarnung. Hinweis: MyKey-Fahrer können unter Umständen den Spurleitassistenten ausschalten; allerdings wird die Funktion bei jedem neuen Schlüsselzyklus wieder automatisch eingeschaltet.
  • Eingeschränkte Touch-Screen-Bedienung in einigen Ländern. MyKey kann beispielsweise das manuelle Eingeben von Navigationszielen in anderen Fahrstufen als Parken (P) oder oberhalb einer bestimmten Fahrgeschwindigkeit verhindern.
  • Beschränkungen von Erwachseneninhalten im Satellitenradio, wenn diese Funktion in Ihrem Land verfügbar ist.
Optionale Einstellungen
Sie können beim erstmaligen Erstellen eines MyKey bestimmte Funktionseinstellungen des Fahrzeugs konfigurieren. Diese Einstellungen können auch danach mit einem Administrator-Schlüssel geändert werden.
Beachte:  Je nach Land sind möglicherweise nicht alle Funktionen in jedem Fahrzeug verfügbar. Wenn sie für Ihr Fahrzeug verfügbar sind, erscheinen sie in der Informationsanzeige mit der Auswahlmöglichkeit, sie ein- oder auszuschalten bzw. spezifischere Einstellungen auszuwählen.
  • Verschiedene Begrenzungen der Fahrgeschwindigkeit, sodass MyKey-Fahrer bestimmte Geschwindigkeiten nicht überschreiten können. Die Informationsanzeige zeigt Warnmeldungen und danach einen Signalton an, wenn der MyKey die festgelegte Geschwindigkeit erreicht. Sie können die voreingestellte Geschwindigkeit übersteuern, indem Sie das Gaspedal bis zum Anschlag drücken.
ACHTUNG
Die zugelassene MyKey-Höchstgeschwindigkeit nicht auf ein Limit festlegen, das die Einhaltung einer sicheren Fahrgeschwindigkeit gemäß den Geschwindigkeitsbegrenzungen und vorherrschenden Straßenbedingungen durch den Fahrer verhindert. Die Verantwortung für die Einhaltung der geltenden Gesetze und Vorschriften sowie die Berücksichtigung der vorherrschenden Bedingungen liegt stets beim Fahrer. Andernfalls kann es zu Unfällen oder Verletzungen kommen.

  • Verschiedene Erinnerungen für die Fahrgeschwindigkeit, sodass MyKey-Fahrer wissen, wenn sie sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen annähern. In der Informationsanzeige erscheinen Warnungen und ein Signalton wird ausgegeben, wenn MyKey-Fahrer die festgelegte Fahrgeschwindigkeit überschreiten.
  • Die maximale Lautstärke des Audiosystems ist auf 45 % beschränkt, sodass MyKey-Fahrer sich auf das Verkehrsgeschehen konzentrieren können. Auf der Informationsanzeige erscheint eine Warnung, wenn MyKey-Fahrer versuchen, die festgelegte Lautstärkebegrenzung zu überschreiten. MyKey deaktiviert auch die automatische Lautstärkeregelung. Hinweis: Bei Fahrzeugen mit AM/FM-Radio oder einem Basis-Audiosystem erfolgt keine Begrenzung der Radiolautstärke.
  • Einstellung "Immer an". Diese Einstellung erzwingt, dass bestimmte Funktionen für MyKey-Fahrer eingeschaltet und aktiv bleiben. So bleiben beispielsweise das E911-System bzw. der Notruf-Assistent und die Anruf-abweisen-Funktion auch dann eingeschaltet, wenn ein MyKey-Fahrer die betreffenden Bedienelemente zur Abschaltung betätigt. Wenn diese Einstellung ausgewählt ist, kann ESC bzw. die Antriebsschlupfregelung nicht deaktiviert werden (sofern das Fahrzeug mit diesem Merkmal ausgestattet ist).