Die Werte für den CO2-Ausstoß und Kraftstoffverbrauch werden von uns anhand von Labortests gemäß der Verordnung (EG) 715/2007 oder CR (EG) 692/20058 und nachfolgenden Zusätzen ermittelt.
 Die so ermittelten Werte dienen dem Vergleich zwischen Herstellern und Modellen von Fahrzeugen.Diese Werte dienen nicht als Angabe des tatsächlichen Kraftstoffverbrauchs im täglichen Einsatz Ihres Fahrzeugs.
Der tatsächliche Kraftstoffverbrauch hängt von Faktoren wie beispielsweise Fahrstil, Hochgeschwindigkeitsfahrt, Stopp- und Starthäufigkeit, Klimaanlagenbetrieb, eingebautem Zubehör, Zuladung und Anhängerbetrieb ab.
Beachte:  Der Kraftstoffvorrat im Reservebereich variiert, weshalb er nicht zur Verlängerung der Reichweite berücksichtigt werden sollte.
Angegebenes Tankvolumen
Das angegebene Tankvolumen ist die maximale Kraftstoffmenge, die in den Kraftstofftank eingefüllt werden kann, wenn dieser leer ist. Das angegebene Tankvolumen umfasst eine Reservemenge. Die Reservemenge ist ein nicht genau bestimmtes Kraftstoffvolumen, das im Kraftstofftank verbleibt, wenn die Kraftstoffvorratsanzeige erstmalig "leer" anzeigt.
Beachte:  Der Kraftstoffvorrat im Reservebereich variiert, weshalb er nicht zur Verlängerung der Reichweite berücksichtigt werden sollte.
Berechnung des Kraftstoffverbrauchs
Die ersten 1.500 km sind die Einfahrzeit des Motors. Exaktere Verbrauchswerte sind ab 3.000 km möglich.
  1. Den Tank vollständig füllen und den Kilometerstand als anfänglichen Kilometerstand notieren. Siehe   Betanken
  1. Notieren Sie bei jedem Tanken die eingefüllte Kraftstoffmenge.
  1. Nach mindestens drei Tankfüllungen erneut volltanken und den gegenwärtigen Kilometerstand festhalten.
  1. Ziehen Sie den anfänglichen Kilometerstand vom gegenwärtigen Kilometerstand ab.
 Zum Ermitteln des Kraftstoffverbrauchs in Liter pro 100 km (l/100 km) die verbrauchte Menge in Liter mit 100 multiplizieren und dann durch die Zahl der gefahrenen Kilometer dividieren. Zum Ermitteln des Kraftstoffverbrauchs in MPG (Meilen pro Gallone), die gefahrenen Meilen durch die Anzahl der verbrauchten Gallonen dividieren.
Es empfiehlt sich, Aufzeichnungen über mindestens einen Monat zu führen und die Fahrweise zu notieren, z. B. Innerorts oder Autobahn. Damit erhalten Sie einen akkuraten Schätzwert des Verbrauchs für die gegenwärtigen Einsatzbedingungen. Das Anlegen von separaten Verbrauchsberichten für Sommer und Winter zeigt, wie sich Temperaturen auf den Verbrauch auswirken.