ACHTUNG
Beim Abstellen des Fahrzeugs stets die Feststellbremse vollständig betätigen und Getriebe unbedingt in Parkstellung (P) schalten. Schalten Sie Zündung aus und nehmen Sie den Schlüssel mit, wenn Sie das Fahrzeug verlassen.
Keinesfalls Brems- und Gaspedal gleichzeitig drücken. Gleichzeitiges Betätigen beider Pedale für mehr als einige Sekunden begrenzt die Motorleistung, wodurch eventuell die Geschwindigkeit im Straßenverkehr nicht gehalten werden kann und schwere Verletzungen entstehen könnten.

Wählhebelpositionen
Missing Image
PParken
RRückfahrscheinwerfer
NNeutral
DVorwärtsfahrt
SSport mode
Die Drucktaste vorne am Schalthebel drücken, um eine andere Position einzulegen.
Die Schalthebelposition wird in der Anzeige des Kombiinstruments dargestellt.
Parken (P)
ACHTUNG
Stellen Sie den Wählhebel erst auf "Parken" (P), wenn das Fahrzeug vollkommen zum Stillstand gekommen ist.

In dieser Stellung wird keine Kraft auf die angetriebenen Räder übertragen und das Getriebe ist blockiert. In dieser Schalthebelposition kann der Motor gestartet werden.
Beachte:  Es wird ein Warnton ausgegeben, wenn Sie die Fahrertür öffnen und sich der Schalthebel nicht in der Parkstellung (P) befindet.
Rückwärtsfahrt (R)
ACHTUNG
Den Wählhebel nur auf "Rückwärtsfahrt" (R) stellen, wenn das Fahrzeug steht und der Motor im Leerlauf dreht.

Den Schalthebel in Stellung Rückwärtsfahrt (R) bringen, um das Fahrzeug rückwärts zu bewegen.
Neutral (N)
ACHTUNG
In der Stellung Neutral (N) kann das Fahrzeug frei rollen. Wenn Sie das Fahrzeug verlassen möchten, unbedingt die Feststellbremse betätigen.

In dieser Position wird keine Kraft auf die angetriebenen Räder übertragen, das Getriebe ist jedoch nicht blockiert. In dieser Schalthebelposition kann der Motor gestartet werden.
Vorwärtsfahrt (D)
Vorwärtsfahrt (D) ist die normale Fahrtposition für möglichst verbrauchsarmes und ruhiges Fahren. Mit Schalthebel in Stellung Vorwärtsfahrt (D) werden die Vorwärtsgänge automatisch geschaltet.
Das Getriebe wählt den für eine optimale Leistung erforderlichen Gang auf Basis von Umgebungstemperatur, Gefälle, Fahrzeuglast und Ihrem Fahrverhalten.
Sportmodus (S)
Sie können den Schalthebel in die Position Sport (S) wechseln, um den Sportmodus einzuschalten. Im Sportmodus schaltet das Getriebe die Gänge, um die beste Leistung zu erzielen. Dies bedeutet gegenüber der Fahrstufe Vorwärtsfahrt (D) ein höheres Ausfahren der Gänge und schnellere Schaltvorgänge.
SelectShift™-Automatikgetriebe
Diese Funktion ermöglicht es, in einen höheren bzw. niedrigeren Gang zu schalten.
Das Herunterschalten ist möglich, solange die Motordrehzahl unter der maximal zulässigen Grenze liegt. SelectShift schaltet bei niedrigen Motordrehzahlen automatisch herunter, um ein Absterben des Motors zu verhindern.
Beachte:  Der Motor kann beschädigt werden, wenn der Motor ohne Schalten über einen längeren Zeitraum zu stark überdreht.
Sofern das Fahrpedal nicht vollständig niedergedrückt ist, schaltet SelectShift nicht automatisch hoch, selbst wenn die Drehzahlgrenze des Motors erreicht wird. Hierbei sollte die Gangwechselkontrollleuchte beachtet werden, die auf den günstigsten Schaltzeitpunkt für möglichst effizientes und kraftstoffsparendes Fahren hinweist.
Bei Ausstattung mit Schalttasten auf dem Schalthebel lässt sich SelectShift durch Betätigen der Plustaste (+) seitlich am Schalthebel aktivieren.
  • Zum Hochschalten die Taste (+) drücken.
  • Zum Herunterschalten die Taste (-) drücken.
Missing Image
Bei Ausstattung mit Schaltwippen am Lenkrad lässt sich SelectShift durch Ziehen der Schaltwippe (+) am Lenkrad aktivieren.
  • Zum Hochschalten die rechte Schaltwippe (+) ziehen.
  • Zum Herunterschalten die linke Schaltwippe (–) ziehen.
Missing ImageSelectShift im Modus Vorwärtsfahrt (D):
  • Bietet vorübergehende manuelle Gangwahl, wenn eine größere Einflussnahme auf die Gangwahl benötigt wird (z. B. im Anhängerbetrieb oder beim Überholen). In diesem Modus wird der gewählte Gang für einen gewissen Zeitraum abhängig von Anforderungen des Fahrers (z. B. Lenkrad oder Fahrpedal) beibehalten.
SelectShift im Modus Sport (S):
  • Ermöglicht manuelle Gangwahl ohne zeitliche Begrenzung.
Beenden des SelectShift-Modus:
  • Im Modus Vorwärtsfahrt (D) den Wählhebel in Stellung Sport (S) und dann wieder in Stellung Vorwärtsfahrt (D) bringen.
  • Im Modus Sport (S) den Wählhebel in Stellung Vorwärtsfahrt (D) und dann wieder in Stellung Sport (S) bringen.ODER
  • Nur Fahrzeuge mit Dieselmotor: Die Schalttaste (+) (falls vorhanden) oder die Lenkradschaltwippe (+) (falls vorhanden) 3 Sekunden lang gedrückt halten.
Der eingelegte Gang wird im Kombiinstrument angezeigt. Wird ein Gang angefordert, der aufgrund der Fahrsituation nicht möglich ist (zu niedrige oder zu hohe Motordrehzahl), blinkt die Anzeige des aktuellen Gangs dreimal.
Beachte:  Bei vollständigem Niedertreten des Fahrpedals schaltet das Getriebe möglicherweise automatisch herunter, um die größtmögliche Leistung zu gewährleisten.
Beachte:  Bei Fahrzuständen mit geringer Traktion bietet SelectShift die Möglichkeit zum Anfahren im zweiten Gang. Hierzu den Modus Vorwärtsfahrt (D) oder Sport (S) wählen und die Schalttaste + (falls vorhanden) drücken oder die Schaltwippe + (falls vorhanden) ziehen, bis auf dem Kombiinstrument die Anzeige "2" erscheint. Das Fahrzeug ist jetzt zum Fahren im 2. Gang bereit.
Notlösehebel - Parkposition
ACHTUNG
Fahren Sie erst los, nachdem Sie sich versichert haben, dass die Bremsleuchten funktionieren.
Zum Durchführen dieses Vorgangs muss die Parkstellung (P) des Getriebes verlassen werden, wodurch das Fahrzeug frei rollen kann. Zur Vermeidung ungewollter Fahrzeugbewegungen sollte vor diesem Schritt stets die Feststellbremse betätigt werden. Bei Bedarf Unterlegkeile verwenden.
Falls die Bremssystemwarnlampe bei vollständig gelöster Feststellbremse weiterhin leuchtet, funktionieren die Bremsen u. U. nicht ordnungsgemäß. Fahrzeug so bald wie möglich prüfen lassen.

Im Falle einer elektrischen Fehlfunktion oder bei entladener Fahrzeugbatterie können Sie den Schalthebel wie nachfolgend beschrieben aus der Position Parken (P) nehmen.
  1. Feststellbremse anziehen und Zündung ausschalten.
Missing Image
  1. Mit einem Schraubendreher die Abdeckung des Schalthebels abnehmen.
Missing Image
  1. Auf der linken Seite des Schalthebels befindet sich ein weißer Hebel.
Missing Image
  1. Den weißen Hebel in Richtung Fahrzeugheck schieben und den Schalthebel aus Position Parken (P) in Position Neutral (N) bringen.
  1. Die Abdeckung wieder am Schalthebel anbringen, das Bremspedal betätigen, die Zündung einschalten und die Feststellbremse lösen.
Beachte:  Wenden Sie sich schnellstmöglich an einen Vertragshändler.
Adaptive Lernfunktion – Automatikgetriebe
Diese Funktion kann die Lebensdauer verlängern und einen durchgängigen Schaltkomfort über die gesamte Lebensdauer des Fahrzeugs sicherstellen. Ein neues Fahrzeug bzw. ein neues Getriebe weist härtere und/oder weichere Schaltvorgänge auf. Ein derartiges Ansprechverhalten ist als normal anzusehen, und Funktion und Lebensdauer des Getriebes werden davon nicht beeinträchtigt. Mit der Zeit wird der Getriebebetrieb durch den adaptiven Lernprozess komplett angepasst.
Freifahren des Fahrzeugs aus Schlamm oder Schnee
Beachte:  Keinesfalls versuchen, das Fahrzeug durch wechselweise Vor- und Rückwärtsfahrt freizufahren, solange der Motor nicht seine normale Betriebstemperatur erreicht hat - es drohen Getriebeschäden!
Beachte:  Keinesfalls länger als eine Minute versuchen, das Fahrzeug durch wechselweise Vor- und Rückwärtsfahrt freizufahren, da anderenfalls Motorüberhitzung sowie Schäden an Getriebe und Reifen resultieren können.
Falls Ihr Fahrzeug in Schlamm oder Schnee festhängt, können Sie versuchen, es durch regelmäßiges Wechseln zwischen Vor- und Rückwärtsfahrt heraus "zu wippen".
Drücken Sie bei eingelegtem Gang jeweils leicht auf das Gaspedal.