ACHTUNG
Das System ersetzt die Feststellbremse nicht. Beim Verlassen des Fahrzeugs immer die Feststellbremse betätigen und das Automatikgetriebe in Parkstellung (P) bzw. das Schaltgetriebe in den ersten Gang (1) schalten.
Nach Aktivieren des Systems im Fahrzeug verbleiben.
Da Sie zu jedem Zeitpunkt die Verantwortung für die Kontrolle über Ihr Fahrzeug und die Überwachung des Systems tragen, müssen Sie ggf. korrigierend eingreifen.
Falls der Motor übermäßig hochgedreht oder eine Störung erfasst wird, schaltet sich das System ab.

Das System erleichtert das Anfahren an Steigungen, ohne dass der Einsatz der Feststellbremse erforderlich ist.
Bei aktivem System wird der Bremsdruck für zwei bis drei Sekunden nach Freigabe des Bremspedals aufrechterhalten. Dadurch ist Zeit vorhanden, um mit dem Fuß vom Brems- auf das Fahrpedal zu wechseln. Die Bremsen werden automatisch gelöst, sobald der Motor genügend Antriebsmoment entwickelt hat, um zu verhindern, dass das Fahrzeug zurückrollt. Dies ist beim Anfahren an einer Steigung von Vorteil, beispielsweise auf der Rampe eines Parkhauses, an einer Ampel oder beim Rückwärtsfahren bergauf in eine Parklücke.
Das System wird automatisch bei Steigungen aktiviert, die zu einem erheblichen Zurückrollen des Fahrzeugs führen. Bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe können Sie diese Funktion über die Informationsanzeige ausschalten. Siehe  Information Displays.  Das System bleibt abhängig von der letzten Einstellung ein- oder ausgeschaltet.
Beachte:  Es gibt keine Kontrollleuchte, die angibt, ob das System ein- oder ausgeschaltet ist.
Beachte:  Bei Fahrzeugen mit Auto-Halten ist während der Benutzung die Berganfahrhilfe nicht verfügbar.
Verwendung der Berganfahrhilfe
  1. Das Fahrzeug vollständig zum Stehen bringen. Das Bremspedal gedrückt halten und einen Steigungsgang einlegen (z. B. den ersten Gang (1) bergauf oder den Rückwärtsgang (R) bergab).
  1. Das System aktiviert sich automatisch, wenn die Sensoren erkennen, dass sich das Fahrzeug an einer Steigung befindet.
  1. Wird der Fuß vom Bremspedal genommen, wird das Fahrzeug noch für ungefähr zwei bis drei Sekunden an der Steigung gehalten, ohne zurückzurollen. Diese Haltezeit wird während der Anfahrzeitspanne automatisch verlängert.
  1. Auf normale Weise anfahren. Die Bremsen werden automatisch gelöst.
Ein- und Ausschalten des Systems
Bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe und Informationsanzeige kann diese Funktion ein- oder ausgeschaltet werden. Siehe  Allgemeine Informationen.  Beim Starten Ihres Fahrzeugs ruft das System die letzte Einstellung ab.
Ist das Fahrzeug nicht mit Schaltgetriebe und Informationsanzeige ausgestattet, lässt sich das System nicht ein- oder ausschalten. Beim Einschalten der Zündung schaltet sich das System automatisch mit ein.