ACHTUNG
Die Rückfahrkamera ist lediglich eine ergänzende Rückfahrhilfe. Nach wie vor benötigt der Fahrer auch die Innen- und Außenspiegel für größtmögliche Sichtfeldabdeckung.
Objekte in der Nähe einer der Ecken des Stoßfängers oder unterhalb des Stoßfängers werden aufgrund des beschränkten Sichtfelds des Kamerasystems möglicherweise nicht auf dem Bildschirm angezeigt.
Möglichst langsam zurücksetzen, weil bei höheren Geschwindigkeiten die Reaktionszeit möglicherweise nicht ausreicht, um das Fahrzeug zum Stehen zu bringen.
Vorsicht bei Verwendung der Rückfahrkamera mit geöffnetem Kofferraumdeckel. Wenn der Kofferraumdeckel geöffnet ist, befindet sich die Kamera nicht in der richtigen Position, sodass ein falsches Videobild übertragen wird. Bei geöffnetem Kofferraumdeckel werden alle Markierungslinien ausgeblendet.
Vorsicht beim Ein- oder Ausschalten von Kamerafunktionen. Sicherstellen, dass das Fahrzeug nicht in Bewegung ist.

Die Rückfahrkamera stellt ein Videobild des Bereichs hinter dem Fahrzeug dar.
Während des Betriebs werden auf dem Display Linien angezeigt, die den Weg des Fahrzeugs in Verhältnis zu Objekten hinter dem Fahrzeug anzeigen.
Missing Image
Die Kamera befindet sich auf dem Kofferraumdeckel.
Verwenden der Rückfahrkamera
Die Rückfahrkamera zeigt bei eingelegtem Rückwärtsgang (R) an, was sich hinter dem Fahrzeug befindet.
Beachte:  Die Parkhilfesensoren hinten sind bei Geschwindigkeiten über 10 km/h nicht aktiv und können Objekte in einem bestimmten Winkel oder in Bewegung nicht erkennen.
Das System nutzt drei Arten von Markierungen, um Objekte hinter dem Fahrzeug darzustellen:
  • Aktive Markierungslinien - zeigen den voraussichtlichen Weg des Fahrzeugs im Rückwärtsgang an.
  • Feste Markierungslinie - zeigen den tatsächlichen Weg des Fahrzeugs während der Rückwärtsfahrt als gerade Linie an. Dies ist beim Einfahren in eine Parklücke oder dem Ausrichten Fahrzeugs an einem anderen Objekt hinter dem Fahrzeug hilfreich.
  • Mittellinie - hilft bei der Ausrichtung der Fahrzeugmitte an einem Objekt (z. B. einem Anhänger).
Beachte:  Wenn die Rückwärtsfahrt (R) eingestellt und der Kofferraumdeckel oder die Heckklappe offen ist, werden keine Markierungslinien der Rückfahrkamera angezeigt.
Beachte:  Beim Abschleppen zeigt die Kamera nur das abgeschleppte Fahrzeug. Dies bietet kein ausreichendes Sichtfeld wie im normalen Betrieb, sodass einige Objekte möglicherweise nicht zu sehen sind. In einigen Fahrzeugen werden die Markierungslinien beim Einstecken des Steckers der Anhängerkupplung ausgeblendet.
Unter folgenden Bedingungen ist der Betrieb der Kamera möglicherweise beeinträchtigt:
  • Nachts und in dunkler Umgebung, sofern eine der Rückfahrleuchten nicht funktioniert.
  • Schlamm, Wasser oder Staub verdecken das Sichtfeld der Kamera. Das Objektiv mit einem weichen, flusenfreien Lappen und nicht scheuerndem Reiniger säubern.
  • Das Heck des Fahrzeugs wurde getroffen oder beschädigt, sodass die Kamera nicht mehr richtig ausgerichtet ist.
Kameramarkierungen
Beachte:  Die aktiven Markierungslinien werden nur angezeigt, wenn die Rückwärtsfahrt (R) eingestellt ist.
Beachte:  Nach dem Trennen der Batterie funktionieren die aktiven Markierungslinien möglicherweise erst wieder, nachdem Ihr Fahrzeug über eine kurze Distanz gefahren wurde und dabei eine Geschwindigkeit von 20 km/h überschritten wurde.
Missing Image
AAktive Markierungslinien
BMittellinie
CFeste Markierungslinie: grüne Zone
DFeste Markierungslinie: gelbe Zone
EFeste Markierungslinie: rote Zone
FHeckstoßfänger
Aktive Markierungslinien werden nur zusammen mit den festen Markierungslinien angezeigt. Zum Verwenden aktiver Markierungslinien das Lenkrad drehen, bis die Markierungslinien mit dem gewünschten Weg übereinstimmen. Wird die Position des Lenkrads beim Rückwärtsfahren verändert, weicht das Fahrzeug möglicherweise vom ursprünglich geplanten Weg ab.
Die festen und die aktiven Markierungslinien werden je nach Position des Lenkrads ein- und ausgeblendet. Die aktiven Markierungslinien werden bei gerader Lenkradstellung nicht angezeigt.
Beim Rückwärtsfahren immer umsichtig vorgehen. Objekte in der roten Zone sind dem Fahrzeug am nächsten, während Objekte in der grünen Zone weiter weg sind. Die Objekte kommen dem Fahrzeug näher, wenn sie von der grünen in die gelbe oder rote Zone wechseln. Die Außen- und Innenspiegel bieten einen besseren Überblick über die Seiten und den Bereich hinter dem Fahrzeug.
Manueller Zoom
ACHTUNG
Wenn der manuelle Zoom aktiviert ist, wird u. U. nicht der gesamte Bereich hinter dem Fahrzeug angezeigt. Bei Verwendung des manuellen Zooms auf die Umgebung achten.

Beachte:  Der manuelle Zoom ist nur verfügbar, wenn die Rückwärtsfahrt (R) eingestellt ist.
Beachte:  Wenn Sie den manuellen Zoom aktivieren, wird nur die Mittellinie angezeigt.
Für diese Funktion können als Einstellungen Vergrößern (+) und Verkleinern (-) gewählt werden. Drücken Sie auf das Symbol auf dem Kamerabildschirm, um die Anzeige zu ändern. Die Standardeinstellung ist Zoom AUS.
Die Funktion bietet eine vergrößerte Ansicht eines Objekts hinter dem Fahrzeug. Im vergrößerten Bild wird der Stoßfänger als Referenz angezeigt. Der Zoom ist nur aktiv, wenn die Rückwärtsfahrt (R) eingestellt ist.
Einstellungen des Kamerasystems
Die Einstellungen des Rückfahrkamerasystems sind über das Informationsdisplay zugänglich. Siehe   Allgemeine Informationen
Hindernisabstandsanzeige
Missing Image
Das System zeigt durch Markierungen in Rot, Gelb und Grün auf dem Videobild an, wenn eines der Sensorsysteme ein Objekt erkennt.
Verzögerung Rückfahrkamera
Für diese Funktion können als Einstellungen nur EIN und AUS gewählt werden.
Die Standardeinstellung für die Rückfahrkamera-Verzögerung ist AUS.
Wird bei eingeschaltetem Verzögerungsmodus das Getriebe aus der Fahrstufe Rückwärtsfahrt (R) in einen anderen Gang als Parken (P) geschaltet, verbleibt das Kamerabild in dem Display, bis:
  • die Fahrgeschwindigkeit sich ausreichend erhöht hat
  • bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe die Fahrstufe Parken (P) eingelegt wird.
  • bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe die Handbremse betätigt wird.