ACHTUNG
Achten Sie beim Verwenden der adaptiven Geschwindigkeitsregelung immer sorgfältig auf wechselnde Straßenbedingungen. Das System kann eine aufmerksame Fahrweise nicht ersetzen. Mangelnde Aufmerksamkeit im Straßenverkehr kann zu einer Kollision, schweren Verletzungen oder Tod führen.
Die adaptive Geschwindigkeitsregelung in den folgenden Situationen nicht verwenden: Auffahren oder Verlassen von Autobahnen; Straßen mit Kreuzungen oder Kreisverkehren, Fahren auf nicht für den Verkehr bestimmten Bereichen sowie auf Fahrbahnen, die kurvig oder rutschig sind, keinen Belag besitzen oder starke Steigungen aufweisen.
Verwenden Sie das System nicht bei schlechter Sicht, beispielsweise bei Nebel, dichtem Regen, Spritzwasser oder Schnee.
Nutzen Sie das System nicht im Anhängerbetrieb mit nachgerüsteten Anhängerbremsen. Nachgerüstete Anhängerbremsen funktionieren bei eingeschaltetem System nicht ordnungsgemäß, da die Bremsen elektronisch gesteuert werden. Andernfalls kann es zum Verlust der Fahrzeugkontrolle kommen, die schwere Verletzungen nach sich ziehen kann.
Verwenden Sie keine Reifen in anderen als den empfohlenen Größen, da dies den Normalbetrieb des Systems beeinträchtigen kann. Andernfalls kann es zum Verlust der Fahrzeugkontrolle kommen, was schwere Verletzungen nach sich ziehen kann.
Die adaptive Geschwindigkeitsregelung erkennt möglicherweise keine Fahrzeuge, die stehen oder deren Geschwindigkeit unter 10 km/h liegt.
Die adaptive Geschwindigkeitsregelung erkennt keine Fußgänger oder Gegenstände auf der Fahrbahn.
Die adaptive Geschwindigkeitsregelung erkennt keine auf derselben Fahrspur entgegenkommenden Fahrzeuge.
Die adaptive Geschwindigkeitsregelung ist weder ein Kollisionswarn- noch ein Kollisionsvermeidungssystem.

Beachte:  Es liegt stets in Ihrem Verantwortungsbereich, aufmerksam und sicher zu fahren und jederzeit die Kontrolle über das Fahrzeug zu haben.
 Das System stellt Ihre Fahrgeschwindigkeit so ein, dass der eingestellte Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug aufrechterhalten wird. Sie können zwischen vier Abstandseinstellungen auswählen.
Das System verwendet einen Radarsensor, dessen Strahl direkt vor das Fahrzeug gerichtet ist.
Missing Image
Die Bedienelemente der adaptiven Geschwindigkeitsregelung befinden sich am Lenkrad.
Einschalten der adaptiven Geschwindigkeitsregelung
CAN/OFF drücken.
 Die Anzeige, die aktuelle Abstandseinstellung und die Sollgeschwindigkeit erscheinen in der Informationsanzeige.
Missing Image
Einstellen der adaptiven Fahrgeschwindigkeit
Beachte:  Bei aktiver adaptiver Geschwindigkeitsregelung kann der Tachometerwert leicht von der in der Informationsanzeige angegebenen Geschwindigkeitseinstellung abweichen.
  1. Bis zur gewünschten Geschwindigkeit beschleunigen.
  1. SET- drücken.
  1. Auf der Informationsanzeige werden eine grüne Kontrollleuchte, die aktuelle Abstandseinstellung und die eingestellte Sollgeschwindigkeit angezeigt.
  1. Den Fuß vom Fahrpedal nehmen.
Missing Image
  1. Die Grafik für ein vorausfahrendes Fahrzeug leuchtet, wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug erkannt wird.
Einem Fahrzeug folgen
ACHTUNG
Wenn Sie einem Fahrzeug folgen, bremst Ihr Fahrzeug nicht automatisch bis zum Stillstand ab, und das Fahrzeug bremst nicht immer schnell genug ab, um ohne Eingreifen des Fahrers ein Auffahren zu verhindern. Betätigen Sie stets die Bremsen, wenn dies erforderlich ist. Andernfalls kann es zu einer Kollision, schweren Verletzungen oder Tod kommen.
Die adaptive Geschwindigkeitsregelung warnt lediglich vor Fahrzeugen, die vom Radar-Sensor erkannt werden. In einigen Fällen erfolgt die Warnung möglicherweise verspätet oder überhaupt nicht. Sie sollten daher stets bereit sein, um nötigenfalls die Bremsen zu betätigen. Nichtbeachtung kann zu einer Kollision, schweren Verletzungen oder Tod führen.

Beachte:  Die Bremsen können bei Betätigung durch das System ein Geräusch abgeben.
 Wenn ein Fahrzeug vor Ihnen auf Ihre Fahrspur wechselt oder ein langsameres Fahrzeug vor Ihnen in derselben Fahrspur fährt, wird die Fahrgeschwindigkeit so angepasst, dass der eingestellte Abstand eingehalten wird. Eine Fahrzeuggrafik leuchtet im Kombiinstrument.
Wenn Sie einem vorausfahrenden Fahrzeug folgen und den Blinker auf der Fahrerseite betätigen (z. B. um zu überholen), kann das System das Fahrzeug vorübergehend leicht beschleunigen.
Ihr Fahrzeug hält einen gleich bleibenden Abstand hinter dem vorausfahrenden Fahrzeug, bis eine der folgenden Situationen eintritt:
  • Das vorausfahrende Fahrzeug beschleunigt auf eine Geschwindigkeit, die über der Geschwindigkeitseinstellung liegt.
  • Das vorausfahrende Fahrzeug verlässt Ihre Fahrspur.
  • Die Fahrgeschwindigkeit fällt unter 20 km/h.
  • Sie stellen einen neuen Abstand ein.
 Das System aktiviert die Bremsen, um Ihr Fahrzeug zu verlangsamen und einen sicheren Abstand von dem vorausfahrenden Fahrzeug zu halten. Das System wendet nur begrenzte Bremskraft an. Sie können das System durch Betätigung der Bremsen übersteuern.
 Wenn das System ermittelt, dass seine maximale Bremskraft unzureichend ist, wird ein akustisches Warnsignal ausgegeben, während das System weiterhin bremst. Auf der Windschutzscheibe wird ein roter Warnbalken eingeblendet, und Sie müssen unmittelbar eingreifen.
Einstellen des Abstands
Beachte:  Die Abstandseinstellung ist zeitabhängig und passt sich deshalb automatisch entsprechend der Fahrgeschwindigkeit an.
Beachte:  Sie sind dafür verantwortlich, einen Abstand zu wählen, der den Fahrbedingungen entspricht.
Sie können den Abstand zwischen Ihrem Fahrzeug und dem vorausfahrenden Fahrzeug verringern oder vergrößern, indem Sie die Abstandstaste drücken.
Missing Image
AAbstand verkleinern.
BAbstand vergrößern.
Missing Image
Der ausgewählte Abstand wird in der Informationsanzeige durch die Balken in der Bildanzeige dargestellt.
Abstandseinstellungen der adaptiven Geschwindigkeitsregelung

Grafische Anzeige, Abstand zwischen Fahrzeugen durch Balken dargestellt  Dynamisches Verhalten 
Sport. 
Normal. 
Normal. 
Komfort. 

Das System verwendet bei jedem Einschalten die zuletzt gewählte Abstandseinstellung.
Übersteuern der Geschwindigkeitseinstellung
ACHTUNG
Wenn Sie das System durch Betätigen des Fahrpedals übersteuern, erfolgt keine automatische Bremsbetätigung, um Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug beizubehalten.

Durch Drücken des Fahrpedals werden die Einstellungen für Sollgeschwindigkeit und Abstand übersteuert.
 Beim Übersteuern des Systems wird die grüne Kontrollleuchte eingeschaltet, und die Fahrzeuggrafik in der Informationsanzeige wird ausgeblendet.
Das System wird wieder aktiv, wenn Sie das Fahrpedal loslassen. Die Fahrzeuggeschwindigkeit nimmt bis auf die Sollgeschwindigkeit ab, oder auf eine langsamere Geschwindigkeit, wenn Sie hinter einem langsameren Fahrzeug herfahren.
Ändern der eingestellten Geschwindigkeit
  • Durch Drücken auf RES+ oder SET- lässt sich die Geschwindigkeit in kleinen Schritten ändern.
  • Das Fahr- oder Bremspedal drücken, bis die gewünschte Geschwindigkeit erreicht ist. Auf RES+ oder SET- drücken.
  • Gedrückthalten von RES+ oder SET- ändert die Sollgeschwindigkeit in größeren Schritten. Die Taste loslassen, sobald die gewünschte Geschwindigkeit erreicht ist.
 Das System betätigt ggf. die Bremsen, um das Fahrzeug auf die neue Geschwindigkeitseinstellung zu verlangsamen. Bei aktivem System wird die Sollgeschwindigkeit ständig in der Informationsanzeige angezeigt.
Aufheben der eingestellten Geschwindigkeit
Auf CAN/OFF drücken oder das Bremspedal betätigen. Die Sollgeschwindigkeit wird nicht gelöscht.
Rückruf der eingestellten Geschwindigkeit
Beachte:  Verwenden Sie die Rückruffunktion nur, wenn Sie die eingestellte Geschwindigkeit kennen und zu dieser zurückkehren möchten.
RES+ drücken. Die Fahrgeschwindigkeit kehrt zur vorherigen Geschwindigkeitseinstellung und zur vorherigen Abstandseinstellung zurück. Bei aktivem System wird die Sollgeschwindigkeit ständig in der Informationsanzeige angezeigt.
Automatische Deaktivierung
Beachte:  Bei einem zu starken Absinken der Motordrehzahl wird ein akustisches Warnsignal ausgegeben, und eine Meldung wird in der Informationsanzeige eingeblendet. Das automatische Bremsen wird beendet.
Das System ist unter 20 km/h nicht aktiv.
Die automatische Deaktivierung kann auch unter folgenden Umständen auftreten:
  • Ihre Fahrgeschwindigkeit fällt auf unter ca. 20 km/h.
  • Schlupf an den Rädern
  • Motordrehzahl ist zu niedrig.
  • Anziehen der Feststellbremse
Nutzung beim Befahren von Steigungen
Beachte:  Bei Betätigung der Bremsen über einen längeren Zeitraum wird ein akustisches Warnsignal ausgegeben, und das System wird deaktiviert. Dies ermöglicht eine Abkühlung der Bremsen. Nach dem Abkühlen der Bremsen funktioniert das System wieder normal.
Bei längerer steiler Bergabfahrt (wie beispielsweise im Gebirge) herunterschalten, wenn das System aktiv ist. In derartigen Situationen benötigt das System die zusätzliche Motorbremsung, um die Belastung des regulären Bremssystems des Fahrzeugs zu mindern und eine Überhitzung der Bremsen zu vermeiden.
Ausschalten der adaptiven Geschwindigkeitsregelung
Beachte:  Durch Ausschalten des Systems löschen Sie die Geschwindigkeits- und Abstandseinstellung.
Die Taste CAN/OFF drücken, wenn sich das System im Standby-Modus befindet, oder die Zündung ausschalten.
Erkennungsprobleme
ACHTUNG
In seltenen Fällen sind Erkennungsprobleme aufgrund der Straßeninfrastruktur (z. B. Brücken, Tunnel oder Sicherheitsabsperrungen) möglich. In diesen Fällen kann das System zu spät oder unerwartet bremsen. Da Sie zu jedem Zeitpunkt die Verantwortung für die Kontrolle über Ihr Fahrzeug und die Überwachung des Systems tragen, müssen Sie ggf. korrigierend eingreifen.
Im Falle einer Systemstörung das Fahrzeug möglichst umgehend überprüfen lassen.

Der Radar-Sensor hat eine begrenztes Sichtfeld. In einigen Situationen wird ein Fahrzeug möglicherweise verspätet oder überhaupt nicht erfasst. Die Grafik für ein vorausfahrendes Fahrzeug leuchtet nicht, wenn das System ein vorausfahrendes Fahrzeug nicht erkennt.
Missing Image
In den folgenden Situationen kann die Erkennung gestört sein:
ABeim Befahren einer anderen Spur als das vorausfahrende Fahrzeug.
BBei Fahrzeugen, die auf Ihre Spur wechseln. Das System kann diese Fahrzeuge nur erkennen, wenn sie vollständig auf Ihre Spur wechseln.
CDie Erkennung vorausfahrender Fahrzeuge kann beim Einfahren in eine Kurve oder Ausfahren aus einer Kurve eingeschränkt sein.
In diesen Fällen kann das System zu spät oder unerwartet bremsen. Sie müssen aufmerksam sein und erforderlichenfalls eingreifen.
Bei einer Kollision oder anderen Schäden im Frontbereich des Fahrzeugs kann sich der Erfassungsbereich des Radar-Sensors ändern. Dies kann dazu führen, dass Fahrzeuge fälschlicherweise oder überhaupt nicht erkannt werden.
System nicht verfügbar
Das System schaltet sich möglicherweise nicht ein, wenn eine der folgenden Bedingung vorliegt:
  • Sensor ist blockiert.
  • Bremsen sind überhitzt.
  • Es liegt ein Fehler im System oder einem zugehörigen System.
Blockierter Sensor
Missing Image
Beachte:  Der Sensor ist nicht sichtbar. Er befindet sich hinter einer Abdeckung.
 Wenn Radar-Signale vom Sensor blockiert werden, wird eine Meldung angezeigt. Der Sensor befindet sich im unteren Grill. Wenn der Sensor durch Gegenstände verdeckt wird, kann das System vorausfahrende Fahrzeuge nicht erkennen; daher funktioniert das System nicht.
Mögliche Ursachen und Abhilfemaßnahmen bei Anzeige dieser Meldung:

Ursache  Maßnahme 
Die Oberfläche der Radareinheit ist verschmutzt oder verdeckt.  Reinigen Sie die Grilloberfläche vor der Radareinheit bzw. entfernen Sie das verdeckende Objekt. 
Die Oberfläche der Radareinheit ist sauber, die Meldung wird jedoch weiterhin auf dem Display angezeigt.  Warten Sie etwas. Es kann einige Minuten dauern, bis der Radar erkennt, dass die Verunreinigungen oder Fremdkörper entfernt wurden. 
Radarsignale werden durch starken Regen oder Schnee gestört.  Nutzen Sie das System in solchen Situationen nicht, da vorausfahrende Fahrzeuge unter Umständen nicht erkannt werden. 
Wasser, Schnee oder Eis auf der Fahrbahnfläche kann die Radarsignale stören.  Nutzen Sie das System in solchen Situationen nicht, da vorausfahrende Fahrzeuge unter Umständen nicht erkannt werden. 

Aufgrund des Wesens der Radartechnologie ist es möglich, dass Blockierungswarnungen ausgegeben werden, obwohl tatsächlich keine Blockierung vorliegt. Dies tritt beispielsweise bei Fahrten in dünn besiedelten Gegenden oder in der Wüste auf. Eine unzutreffende Meldung über eine Blockierung wird automatisch nach dem Neustart des Fahrzeugs gelöscht.
Umschalten auf normale Geschwindigkeitsregelung
ACHTUNG
Die normale Geschwindigkeitsregelung bremst nicht, wenn sich das Fahrzeug an langsamere Fahrzeuge annähert. Achten Sie daher stets darauf, welcher Modus gewählt wurde, und betätigen Sie die Bremsen, wenn dies erforderlich ist.

Über die Informationsanzeige können Sie manuell von der adaptiven Geschwindigkeitsregelung zur normalen Geschwindigkeitsregelung wechseln.
 Die Kontrollleuchte der Geschwindigkeitsregelung tritt an die Stelle der Kontrollleuchte der adaptiven Geschwindigkeitsregelung, wenn Sie die normale Geschwindigkeitsregelung auswählen. Die Abstandseinstellung wird nicht angezeigt, und das System reagiert nicht automatisch auf vorausfahrende Fahrzeuge. Die automatische Bremse bleibt aktiv, um die Sollgeschwindigkeit aufrechtzuerhalten.